Nha Trang

Der Strand ist es, der weiße Strand mit dem kristallklaren türkisfarbenen Wasser der Nha Trang zum beliebten Urlaubsort macht. Palmen, vorgelagerte Inseln, Wassersport und das Nachtleben machen den Charakter von Nha Trang aus. Und mindestens genauso wichtig, das tropische Klima: Meist ist es warm hier, die Durchschnittstemperatur liegt bei 27 Grad.

Nha Trangs Strand

Die Stadt ist großartig gelegen, direkt am Meer und umgeben von Reisfeldern die dann in einen Halbkreis von Bergen übergehen, die die Szenerie einrahmen. Der Sandstrand ist 6 Kilometer lang, an der Promenade wachsen die Hotels.

Die ersten Menschen siedelten hier schon zu Zeiten des Champa Königreichs, allerdings war der Ort nie mehr als ein Fischerdorf. Die französischen Kolonialherren erkannten die Schönheit der Bucht und begannen Resorts anzusiedeln. Auch amerikanische Soldaten mochten den Strand und verbrachten hier ihre Ferien während des Vietnamkriegs.

 

Tauchen in Nha Trang

Es heißt, hier sei der beste Ort zum Tauchen in ganz Vietnam. Eine ganze Reihe Tauchspots sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene liegen hier an der Küste. Die Sicht unter Wasser ist großartig, an klaren Tagen kann sie über 25 m betragen. Außerdem ist die Unterwasserwelt reich, Stachelrochen, Haie und andere Meerestiere können beobachtet werden.

Bei der Auswahl der Tauchschule sollte man allerdings sorgfältig sein, nicht alle Anbieter achten auch ein internationales Sicherheitsniveau.

Auch Schnorcheln ist eine echte Option und leicht umzusetzen: Einfach an einer der vielen Bootstouren teilnehmen und los geht’s.

 

Das Nachtleben

Viele Bars, von Budget bis gehobener und zahlreiche Partys bis spät in die Nacht im Segelclub (hier wird bis nach Mitternacht gefeiert), in Nha Trang lässt es sich gut ausgehen. Viel Bars schließen allerdings schon ab 10 Uhr. Und die Feierwütigkeit hat auch Nebenwirkungen: Gerade am Abend, wenn die Bars schließen, sind Taschendiebe und Betrüger unterwegs die es auf angetrunkene Touristen abgesehen haben. Also gut auf die eigenen Sachen aufpassen!

 

Sehenswürdigkeiten in Nha Trang

  • Der Cham Turm ist einen Besuch wert, er stammt noch aus der Zeit vor 1600 als die Cham hier regierten. Früher war hier ein ganzer Komplex mit vielen Türmen, heute ist nur noch der Nordturm gut erhalten.
  • Die Long Son Pagode mit der beeindruckenden 14m hohen Buddha Statue liegt in einem Garten am Berg. Sie ist die größte Pagode der Stadt und liegt in direkter Nähe zum Bahnhof.
  • Hòn Chồng ist ein Fels, auf dem sich der Legende nach der Handabdruck eines Riesen befindet.
  • Die heißen Quellen von Thap Ba lieben etwas außerhalb, das Besondere: Hier kann man ein warmes Schlammbad voller Mineralien nehmen. Oder einfach im normalen Schwimming Pool schwimmen.

 

Unternehmen & Erleben

  • Am Strand faulenzen und schwimmen
  • Tauchen oder Schnorcheln
  • Am Abend ausgehen
  • Den Cham Turm besichtigen

 

Anreise

Der Monsun ist von Oktober bis Dezember, in dieser Zeit können die Winde sehr stark sein und das Wetter umschlagen und kühl werden.

Nha Trang liegt 450 km nordöstlich von Ho Chi Minh Stadt, und ist erreichbar mit dem Flugzeug (Flugzeit von Hanoi: 1,5 h, Flugzeit von HCM: 45 min). Der Cam Ranh Airport liegt ca. 30 Kilometer außerhalb der Stadt.

Der Zug von Hanoi nach Ho Chi Minh Stadt stoppt hier, der Bahnhof liegt zentral in der Nähe der Kathedrale. Die Fahrt von und nach HCM dauert 6-8 Stunden, nach Hanoi

Die Open Tour Busse zwischen Ho Chi Minh Stadt und Hoi An stoppen hier ebenfalls.